Si Windows


  • Material: Si 
  • Durchmessertoleranz: + 0,0 / -0,1 mm 
  • Dickentoleranz: ± 0,1 mm 
  • Oberflächengenauigkeit: λ/4@632.8nm 
  • Parallelität: <1 ' 
  • Oberflächenqualität: 60-40
  • Klare Blende: > 90%
  • Abschrägung: <0,2 × 45 °
  • Beschichtung: Maßgefertigtes Design
  • Produktdetail

    Technische Parameter

    Testbericht

    Silizium ist ein Monokristall, der hauptsächlich in Halbleitern verwendet wird und in IR-Bereichen von 1,2 bis 6 um nicht absorbierend ist. Es wird hier als optische Komponente für IR-Bereichsanwendungen verwendet.
    Silizium wird als optisches Fenster hauptsächlich im 3 bis 5 Mikrometerbereich und als Substrat zur Herstellung optischer Filter verwendet. In physikalischen Experimenten werden auch große Siliziumblöcke mit polierten Flächen als Neutronentargets verwendet.
    Silizium wird durch Czochralski-Ziehtechniken (CZ) gezüchtet und enthält etwas Sauerstoff, der eine Absorptionsbande bei 9 Mikrometern verursacht. Um dies zu vermeiden, kann Silizium durch einen Float-Zone (FZ) -Prozess hergestellt werden. Optisches Silizium ist im Allgemeinen leicht dotiert (5 bis 40 Ohm cm), um eine optimale Transmission über 10 Mikrometer zu erzielen. Silizium hat ein weiteres Durchlassband von 30 bis 100 Mikrometern, das nur bei nicht kompensiertem Material mit sehr hohem spezifischen Widerstand wirksam ist. Dotierung ist normalerweise Bor (p-Typ) und Phosphor (n-Typ).
    Anwendung:
    • Ideal für 1,2 bis 7 μm NIR-Anwendungen
    • Breitband-Antireflexionsbeschichtung von 3 bis 12 μm
    • Ideal für gewichtsempfindliche Anwendungen
    Merkmal:
    • Diese Siliziumfenster senden nicht im Bereich von 1 µm oder darunter, daher liegt ihre Hauptanwendung im IR-Bereich.
    • Aufgrund seiner hohen Wärmeleitfähigkeit eignet es sich als Hochleistungslaserspiegel
    ▶ Siliziumfenster haben eine glänzende Metalloberfläche; es reflektiert und absorbiert, überträgt aber nicht in den sichtbaren Bereichen.
    ▶ Die Oberflächenreflexion von Siliziumfenstern führt zu einem Durchlässigkeitsverlust von 53%. (Messdaten 1 Oberflächenreflexion bei 27%)

    Übertragungsbereich: 1,2 bis 15 μm (1)
    Brechungsindex : 3,4223 bei 5 & mgr; m (1) (2)
    Reflexionsverlust: 46,2% bei 5 μm (2 Oberflächen)
    Absorptionskoeffizient: 0,01 cm-1 bei 3 μm
    Reststrahlen Peak: n / A
    dn / dT: 160 x 10-6 / ° C (3)
    dn / dμ = 0: 10,4 μm
    Dichte: 2,33 g / cm³
    Schmelzpunkt : 1420 ° C.
    Wärmeleitfähigkeit : 163,3 W m-1 K-1 bei 273 K.
    Wärmeausdehnung : 2,6 x 10-6 / bei 20 ° C.
    Härte: Knoop 1150
    Spezifische Wärmekapazität : 703 J Kg-1 K-1
    Dielektrizitätskonstante: 13 bei 10 GHz
    Youngs-Modul (E): 131 GPa (4)
    Schermodul (G): 79,9 GPa (4)
    Volumenmodul (K): 102 GPa
    Elastische Koeffizienten: C11= 167; C.12= 65; C.44= 80 (4)
    Scheinbare elastische Grenze: 124,1 MPa (18000 psi)
    QUERKONTRAKTIONSZAHL : 0,266 (4)
    Löslichkeit: Nicht in Wasser löslich
    Molekulargewicht : 28.09
    Klasse / Struktur: Kubischer Diamant, Fd3m

    1